Eh-Da Kosten
Eh-Da Kosten

Eh-Da Kosten

Eh-Da Kosten ist die umgangssprachliche Bezeichnung von Fixkosten. Meist sind dies Personalkosten. Es wird argumentiert, dass betreffende Mitarbeiter „eh da“ / sowieso da ist.
 

Projektmanagement und Eh-Da Kosten

Heute wurde beim Projektmanagemen Seminar wieder einmal über die Verteilung von Kosten diskutiert. Projekte sind in aller Regel vom Unternehmensbetrieb losgelöst. Um sie umsetzen zu können, werden auch Mitarbeiter eingebunden, die sonst operativen Tätigkeiten nachgehen. Projektseitig müssen natürlich Stunden (Projektmanntage) und „Materialien“ verrechnet werden.

Aus diesem Grund greift man vor allem bei internen Projekten gern zu internen Mitarbeitern. Diese können dann oft kurzfristige oder unerwartete Aufgaben „miterledigen„. Denn die kosten ja nicht extra. Die Kollegen sind ja „eh da“. Sie werden sowieso als Festangestellte bezahlt. auf diese Weise können gewisse Projektkosten durchaus geschmälert werden. Es handelt sich dann um Personalfixkosten.

 

Eh-Da Kosten in anderen Ländern

Mir ist leider kein ähnlicher Ausdruck bekannt.

Übersetzt ins Englische sind Eh-da Kosten meist OPEX (operational expenditures), also Fixkosten.

Oder gibt es doch Übersetzungen? Ich freue mich auf Anmerkungen.

Bild: Andreas Sandberg, 2009 (zugeschnitten, keine weiteren Änderungen)

1 comment

Leave a reply