Deutsch

snip-worte-woerter

Worte oder WörterBeim Korrigieren eines Textes stieß ich auf das Wort „Kennworte“. „Worte“ als Mehrzahl von Wort ist zweifelsohne richtig. Aber ist die Mehrzahl von „Wort“ nicht „Wörter“?

Die Antwort ist zunächst einfach, verkompliziert sich aber im Verlauf.

Grawen

By Matthias

Grawen-Schimmeln
In Bayern gibt es durchaus interessante Wörter für unangenehme Sachen. Grawen gehört dazu. Soviel sei vorweggenommen. Es hat etwas mit diesem Bild zu tun.

 

Schaumkeks

Schaumkeks

By Matthias

Schaumkeks
Was zur Hölle ist eigentliche ein Schaumkeks? Immer wieder drückt Stefan Raab auf seine TV-Total-Nippel und zeigt diese Oma die in einen „lecker Schaumkuss“ beißt. Ob die sich da nur versprochen hat – oder gibt es wirklich einen Schaumkeks?  Übersetzung.

 

muddln muddeln rummuddeln

muddln muddeln rummuddeln
Muddeln ist kein professionelles oder gar geordnetes Vorgehen. Wer muddelt vergeudet in erster Linie Zeit. Muddln ist planlos, wenngleich aber nicht ziellos. Sitzt man zum Beispiel an einer technischen Spielerei oder versucht ein Möbelstück zu reparieren ohne wirklich zu wissen, wie man es am besten tut, ist es meist gemuddelt. (-> Herkunft)
 

Igel in der Tasche

Igel in der Tasche

„Der hat einen Igel in der Tasche“, meinte mein Kollege neulich. Gemeint war damit ein Herr aus dem süddeutschen Raum. Ich hatte nie zuvor dieses Sprichwort gehört und gehe aus diesem Grund davon aus, dass es hauptsächlich im Großraum Nordrhein-Westfalen verwendet wird.

 

Bedeutung von „Einen Igel in der Tasche haben“

Einen Igel in der Tasche haben
steht synonym für:

  • Geiz
  • geizige Person
  • Geizhals
  • Eine Person, die zwar gern Geld ausgibt, aber nicht gern das Eigene.
     

Metapher:
Man greift in die eigene Tasche oder Hosentasche um Geld herauszunehmen.
In dieser Tasche befindet sich ein Igel mit Stacheln. Greift man also in die Tasche, verletzt man sich. Zumindest ist es ein sehr unangenehmes Gefühl.
–> Menschen mit einem Igel in der Tasche zahlen nicht gern mit eigenem Geld

Im Beispiel galt die Redewendung einem Schwaben, denen ja das Klischee anhängt besonders geizig zu sein.

Igel auf Hand -web

 

Verbreitung

Igel - Frau -web
Igel sucht den Weg in die Tasche

 

Bisher habe ich den Spruch „Der hat wohl nen Igel in der Tasche“ nur im Großraum Dortmund gehört. Ob dieser dem Volksmund oder vielleicht einem Film entstammt, ist mir nicht bekannt. Wahrscheinlich ist der Urpsrung bei irgendeinem Stammtischgespräch zu finden.

Vielleicht gilt er ja generell nur für Schwaben?
 

Igel guckt erschrocken -web
Erschrockener Schwabe?

Habt ihr ein Bild gefunden auf dem jemand tatsächlich einen Igel in der Tasche hat?
Gibt es ähnliche Redewendungen?
Ist euch der Urpsrung dieses Spruchs bekannt?



Bildquellen:

Bild1 – Igel in Tasche: © Erika Hartmann  / pixelio.de (30.09.2014)
Bild2 – Igelbaby eingerollt: © Venise  / pixelio.de (30.09.2014)
Bild3 – Igel auf Schoß: © Bärbel Jobst  / pixelio.de (30.09.2014)
Bild4 – Igel erschrocken: © Falk Blümel  / pixelio.de (30.09.2014)

Bach-machen

Bach-machen

Vorgekommen ist mir der Ausdruck bei der Familie Heinz Becker. Einer mitlerweile etwas angestaubten Comedy-TV-Serie Serie aus dem Saarland. Heinz Becker ist im Schwimmbad nachdem er seine Familie schon einige Zeit warten ließ. Er ruft dann für alle gut hörbar durch die Schwimmhalle:
Hilde, ich geh noch e Bach machen.“
Nachzuhören und zu sehen hier.

 

Bedeutung von „einen Bach machen“

Ein etwaigen Artikel gilt als rudimentär zu behandeln oder wegzulassen. Es heißt also „Ich geh (ä) Bach machen“ und nicht „Ich geh einen Bach machen“ :-) 

Bedeutung

  • Wasser lassen / urinieren
  • Pinkeln gehen

Herkunft
Umgangssprachlich und schwer einzuordnen.
Wahrscheinlich im Westmitteldeutschen1
(Saarländisch, Rheinfränkisch, Pfälzisch, Hessisch)

 

Die Geschichte von Heinz Becker zu anfangs möchte ich natürlich auch nicht vorenthalten. Hier die Schwimmbadfolge, der beliebten deutschen Serie. Natürlich samt dem Spruch zum Wasserlassen:

Bach machen bei 18:03 – Familie Heinz Becker „Abgetaucht“

Staffel 07, Episode 2 (Gesamt 37)2

 


Bildquelle: Eigenes Bildmaterial (Norwegen)

andere Quellen:

1MR Kartographer: Dialekte (Stand: 02.09.2014)
2Wikipedia: Heinz Becker (Stand: 02.09.2014)

Bauer Hermann

Bauer Hermann

Neulich ging es darum, eine Geburtstagsfeier zu organisieren. Da meinte ein Freund zum anderen: „Ja, da brauchen wir aber noch dieses und jenes. Und bevor wir nicht dies und das gemacht haben, ist solches und jenes gar nicht möglich.“ – Der andere Freund darauf hin „Mach nicht so nen Hermann, das geht auch so.“

Prost und Prostituierte

Prost und Prostituierte

Prost und Prostituierte klingen recht ähnlich und schreiben sich auch gleich. Das Klischee der Sekt oder Champagner trinkenden Edel-Hure hat sicher jeder vor Augen und wird in Film und Populärliteratur häufig aufgegriffen. Aber haben Sie den gleichen Wortstamm?

Nein, das haben Sie nicht. Aber eins nach dem anderen.
 

Bedeutung von Prost und Prostituierte

Prost
„Es sei zuträglich“ oder übertragen „zum Wohl“.
Trinkspruch auf die Gesundheit.

Prostitution
„zur Verfügung stellen“ oder „öffentlich preisgeben“ für sexuelle Dienste

 

Herkunft von Prost und Prostituierte

Prost
Prost ist die umgangssprachliche Form von Prosit.
Prosit wiederum ist die 3. Person singular des lateinischen Verbs „prodesse„.
Prodesse bedeutet nützen oder zuträglich sein
Prosit dann: es nütze oder es sei zuträglich¹

Prostituierte
Die Etymologie von Prostitution geht auf das lateinische „prostituere“ zurück.
Das Verb prostituere setzt sich aus „pro“ und „statuere“ zusammen.
Pro – vorn | Statuere – stellen, hinstellen
prostituere entsprechend: vorn hinstellen, anpreisen, zur Schau stellen2

 

Wortstamm Prost und Prostitution

Anhand unterschiedlichen Herkunft lässt sich leicht feststellen, dass beide Wörter einen unterschiedlichen Wortstamm haben müssen. Auch wenn beide aus dem lateinischen kommen, stammt Prost von einem einsilbigen Wort, Prostitution von einem zweisilbigen ab:

Wortstamm Prost Prostituierte

Wort Herkunft (lat.) Wortstamm Beispiele
Prost prodesse Pros Prost, Prosit
Prostituierte pro | statuere Prostitu Prostitution, Prostituierte

Silbentrennung
Pros|ti|tu|ier|te alternativ Pro|s|ti|tu|ier|te
Prost (keine Trennung)

 

Na dann Prost – Alternative Bedeutung

Prinzipiell ist der Trinkspruch Prost oder Prosit positiv gemeint. Es soll nützen und Energie geben, vielleicht auch Gesundheit. In anderen Ländern ist man da genauer.

Neben der positiven Bedeutung des Wortes Prost kann es aber auch eine negative haben.„Na dann Prost“ kann auch ironisch gemeint sein. Dann bedeuted es so viel wie, „Na wenn das so ist, dann steht ihm/ihr ja noch einiges bevor“.³

 


Bildquelle: flickr / Benjamin Linh VU (CC Lizenz)

Weitere Quellen:
¹ Wikipedia: Prosit, (12.04.2014)
² Dudenredaktion (Hrsg.) (2001): Duden Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 3. Auflage. Mannheim: Dudenverlag, S. 634.
3 Kempcke, Günther (2000): Wörterbuch Deutsch als Fremdsprache. Berlin: de Gruyter, S.770.