bauklötze staunen
bauklötze staunen

bauklötze staunen
„Der staunt Bauklötzer“  – aber warum eigentlich?

 

Wieso ausgerechnet Bauklötze?

Kinder staunen oft. Denn für sie sind viele Entdeckungen neu und spannend. Kinder spielen auch mit Bauklötzen. Es ist allerdings nicht so, dass diese Redewendung einem starren Kinderblick auf ein aus Bauklötzern hergestelltes Gebäude entstammt.

Vielmehr ist die Herkunft im Berliner Dialekt und dem Wort „glotzen“ zu finde.

Herleitung A1

Bauklötze staunen leitet sich wie folgt her:

  • glotzen
  • klotzen (Berliner Dialekt)
  • Klotz
  • Klötze(r)

Eine weitere Variante die grammatikalisch logischer scheint, geht vom berliner jlotzen aus.

Herleitung B3

Bauklötze staunen leitet sich wie folgt her:

  • glotzen
  • jlotzen (Berliner Dialekt, vgl. Wikipedia2)
  • Jlotzoogen (Glotzaugen)
  • Jlotzen staunen
  • Klötze(r) staunen

 

Was bedeutet Bauklötze staunen?

Die Bedeutung von Bauklötzer staunen ist, mit großen Augen erstaunt zu schauen.

Wenn jemand besonders erstaunt ist und über einen längeren Zeitpunkt mit offenen Augen (und offenem Mund) da steht, verwendet man diese Redewendung.

Synomye für Bauklötze staunen sind:

  • aus dem Staunen nicht mehr herauskommen
  • kaum glauben können, was man sieht 
  • mit offenem Mund dastehen
  • verwundert anstarren
  • erstaunt sein
  • gaffen

 


Bildquelle:
© Daniel Bleyenberg / pixelio.de (Abruf: 17.10.2015)

1Dr. Wort (2010): Klappe zu, Affe tot: Woher unsere Redewendungen kommen. Reinbek: Rothwohlt. (S.27)

weitere Quellen:
2Wikipedia – Berlinische Grammatik, abgerufen am 16.10.2015
3sprichtwörter-redewendungen.de – Link, abgerufen am 17.10.2015

0 comments

Leave a reply