Monat: April 2014

Osterkaninchennasenbeutler

Osterkaninchennasenbeutler
Alternativen zum Osterhasen gesucht? Wie wäre es mit einem Osterkaninchennasenbeutler?In Australien gibt es ein nettes kleines Beuteltier namens „Bilby“. Und das versteckt nun für australische Kinder die Ostereier als „Easter Bilby“ oder eben Oster-Bilby. Hinweis zur Übersetzung von Easter Bilby.

 

Bedeutung
Der Osterkaninchennasenbeutler (Easter Bilby) ist eine australische Alternative zum Osterhasen. Der Kaninchennasenbeutler zählt zu den bedrohten Tierarten. Um darauf aufmerksam zu machen und eine breite Öffentlichkeit zu erreichen, wird der Bilby als Osterhase eingesetzt. Er hat optisch Ähnlichkeiten mit unseren Hasen.
 

Osterhase und Australien

Es gibt zwei Gründe für die Verwendung des Kaninchennasenbeutlers als Ersatz für den Osterhasen:

  1. Bilbies sind vom Aussterben bedroht
    Der kleine Kaninchennasenbeutler gilt bereit seit den 1930er (spätestens 60ern) als ausgestorben. Sein größerer Verwandter, Macrotis lagotis, ist im allerdings gefährdet.
    Die Einführung des Easter Bilbys erregt nun jährlich Aufmerksamkeit für das Beuteltier und soll ihn so vor dem Schicksal seines kleinen Artgenossens bewahren.
  2. Hasen und Kaninchen als Schädlinge
    In Australien haben die bei uns so beliebten Nager ein deutlich schlechteres Image.
     

Ostern und der Kaninchennasenbeutler

Im Jahr 1968 schrieb das 9-jährige Mädchen Rose-Marie Dusting die Geschichte, „Billy The Aussie Easter Bilby“. Als Buch wurde diese 11 Jahre später veröffentlicht. Die Geschichte erhöhrte das Interesse der Öffentlichkeit an der Rettung der Kaninchennasenbeutler.

1991 begann die Stiftung Kaninchen-freies Australien (Rabbit-Free Australia) damit den Osterhasen durch einheimische Wildtiere zu ersetzen.

Weitere Geschichten entstanden und auch die Süßwarenindustrie sprang auf den Zug auf. Dazu aber später mehr. Die Popularität des Easter Bilbys stieg.
 

Was macht ein australischer Easter Bilby?

Der Osterkaninchennasenbeutler ist ein 1:1 Ersatz für den Osterhasen. Der Brauch ist damit identisch mit dem unseren. Er tut also nichts anderes, als bunte Ostereier zu verstecken.

Schriftsteller Victor Blüthgen fasste die Erwartungshaltung an das langohrige Original passend in einem Gedicht zusammen:

Osterhas

Osterhas, Osterhas,
leg uns recht viel Eier ins Gras,
trag sie in die Hecken,
tu sie gut verstecken,
leg uns lauter rechte,
leg uns keine schlechte,
lauter bunte unten und oben,
dann wollen wir dich bis Pfingsten loben.Victor Blüthgen (1844-1920)

 

Gibt es auch Schoko-Osterkaninchennasenbeutler?

Ja. Natürlich gibt es verschiedene Ausführungen von Schoko-Bilbies.
Ein Teil des Erlöses geht zu Gunsten der bedrohten Tiere.
Wer sich ein Bild davon machen möchte, kann dies gern bei Haigh’s Chocolate tun.

 

Übersetzung: Easter Bilby

Übersetzung
Häufigste Übersetzung:
Osterkaninchennasenbeutler (1:1 Übersetzung des Tiernamens)

Alternative Übersetzungen:
Oster Bilby
Bisher keine Eintragungen bei Duden, Brockhaus, Leo – Stand 20.04.2014

Die bisherige Übersetzung von Easter Bilby zu Osterkaninchennasenbeutler ist eher inhaltkonform als schön. Zum Glück können wir in der deutschen Sprache zusammengesetzte Substantive ohne Einschränkung bilden. Nasenbeutler gibt es in Europa leider nicht – sie leben ausschließlich in Australien. Wir können daher davon ausgehen, dass auch der Brauch bei uns nicht Enzug halten wird und auch deren Bekanntheitsgrad nicht sprunghaft ansteigen wird. Aus diesem Grund wird es wohl bei dieser Bezeichnung bleiben.

Vermarkten oder weiternutzen würde sich das Beuteltier sicherlich besser als „Oster Bilby„. Das ist einfacher, kürzer und klingt auch niedlicher. Ob das aber passieren wird, bleibt abzuwarten.

 

Na dann frohe Ostern!


Bildquelle: flickr / Derrick Coetzee

Gedicht in: Asbeck, Verena (2011): Frohe Ostern: Bräuche, Gedichte, Geschichten, Spiele, Lieder, Basteleien und Leckerbissen. Renningen: garant. (S.84)

weitere Quellen:
NPR – Chocolate Bilbies, abgerufen am 19.04.2014
Wikipedia – Kaninchennasenbeutler, abgerufen am 20.04.2014
Wikipedia – Easter Bilby, abgerufen am 20.04.2014

Eh-Da Kosten

Eh-Da Kosten

Eh-Da Kosten ist die umgangssprachliche Bezeichnung von Fixkosten. Meist sind dies Personalkosten. Es wird argumentiert, dass betreffende Mitarbeiter „eh da“ / sowieso da ist.
 

Projektmanagement und Eh-Da Kosten

Heute wurde beim Projektmanagemen Seminar wieder einmal über die Verteilung von Kosten diskutiert. Projekte sind in aller Regel vom Unternehmensbetrieb losgelöst. Um sie umsetzen zu können, werden auch Mitarbeiter eingebunden, die sonst operativen Tätigkeiten nachgehen. Projektseitig müssen natürlich Stunden (Projektmanntage) und „Materialien“ verrechnet werden.

Aus diesem Grund greift man vor allem bei internen Projekten gern zu internen Mitarbeitern. Diese können dann oft kurzfristige oder unerwartete Aufgaben „miterledigen„. Denn die kosten ja nicht extra. Die Kollegen sind ja „eh da“. Sie werden sowieso als Festangestellte bezahlt. auf diese Weise können gewisse Projektkosten durchaus geschmälert werden. Es handelt sich dann um Personalfixkosten.

 

Eh-Da Kosten in anderen Ländern

Mir ist leider kein ähnlicher Ausdruck bekannt.

Übersetzt ins Englische sind Eh-da Kosten meist OPEX (operational expenditures), also Fixkosten.

Oder gibt es doch Übersetzungen? Ich freue mich auf Anmerkungen.

Bild: Andreas Sandberg, 2009 (zugeschnitten, keine weiteren Änderungen)

Bierschlittschuh
Bierschlittschuh
Bierschlittschuh

B.: „Vor der Party mach ich euch Sandwiches. Bein uns nennt man solche Sandwiches „Bierschlittschuh“. Weil dann fließt es schneller runter.“

Als ich diese SMS las, war ich zum tausendsten Mal begeistern von Ungarn.

Bedeutung

sörkorcsolya [schörkotschojo] – salzige Speise, die zum Bier gegegessen wird (wrtl. „Bierschlittschuh“)

borkorcsolya [borkortschojo] – salziges Geback, was zum Wein getrunken wird (wrtl. „Weinschlittschuh“)

laut Ungarisch: Reisen mit Insider-Tipps.

Na dann, Egészségedre! :)

 

Bild: catasterist

Suppenkoma klein

Suppenkoma

By Matthias

Suppenkoma

Suppenkoma ist der Müdigkeitszustand am frühen Nachmittag. Ausgelöst wird es in der Regel durch ein übermäßiges, schwere Mittagessen.

 

Was Fleischer unter Bolognese verstehen

Gestern Mittag war ich beim Fleischer um Mittag zu essen. Wenn man zum Italiener geht und Spaghetti Bolognese bestellt bekommt man:
Spaghetti, etwas fleischhaltige Soße ein wenig Deko und vielleicht etwas Käse.
Beim Fleischer bekommt man:
Viel mit Öl angebratenes Fleisch in etwas Soße, ein paar Spaghetti und einen Hauch Käse.

Danach dauert es etwa 20 – 30 Minuten bis man richtig müde wird und man kaum noch wach bleiben kann.

Bedeutung
Ins Suppenkoma fällt man nach einem schweren Mittagessen.
Grundsätzlich bezeichnet es die Müdigkeit zum frühen Nachmittag.

 

 

Bild: superscheeli